Der reflexive Eintritt durch Form und Farbgebung ist der Ausgangspunkt der Teilnehmenden der Künstlergruppe "Das magere Malkollektiv". Die Arbeiten sind abstrakt angelegt, der Ausgangspunkt der Darstellung fußt in einer Bezugnahme zur 2-dimensionalen Oberfläche. Farbe wird als Fläche intuitiv aufgetragen, die Darstellung ist prozesshaft angelegt, so dass sich im Bild eine persönliche Formensprache entwickelt.

ANNA

BERNHARD

BOLA

GITTA

JULIA

KIM

LEON